nach oben
01.06.2012

Vater soll seinen kleinen Sohn getötet haben

Dietzenbach/Offenbach (dpa) - Ein Vater soll im hessischen Dietzenbach seinen vier Wochen alten Sohn umgebracht haben. Der 46-Jährige sitze wegen des dringenden Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft, bestätigten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag einen Bericht der «Bild»-Zeitung.

Spuren deuteten darauf hin, dass der Säugling Gewalt ausgesetzt war. Die Hintergründe des Geschehens vom Pfingstmontag seien aber noch unklar.

Die Mutter des Kindes befinde sich im Ausland. Die Ermittler hätten zu ihr zunächst nur telefonisch Kontakt gehabt. Der Vater habe den Notarzt gerufen, hieß es weiter. Dieser habe nur noch den Tod des Jungen feststellen können.