nach oben
 Wie die Führerscheine unter die Betonplatten gekommen waren und warum sie an derselben Stelle lagen, konnte die Polizei bislang nicht rekonstruieren. Symbolbild: Daniel Reinhardt, dpa
 Wie die Führerscheine unter die Betonplatten gekommen waren und warum sie an derselben Stelle lagen, konnte die Polizei bislang nicht rekonstruieren. Symbolbild: Daniel Reinhardt, dpa © Symbolbild: dpa
13.03.2015

Verloren vor 20 Jahren: Bauarbeiter findet Führerscheine, Ausweis und EC-Karte

Ludwigshafen. Der längst verloren geglaubte Führerschein eines Mannes ist nach rund 20 Jahren in Ludwigshafen wieder aufgetaucht. Den ungewöhnlichen Fund machte ein Bauarbeiter bei einer Straßensanierung in der Innenstadt. Unter Betonplatten fand der 45-Jährige am Donnerstag außerdem einen weiteren Führerschein, einen Ausweis und eine EC-Karte, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Einer der beiden Führerschein gehört einem heute 77-Jährigen aus dem Raum Ludwigshafen, der angab, ihn vor etwa 20 Jahren verloren zu haben. Die anderen Fundstücke wurden einer 32-Jährigen aus Augsburg zugeordnet. Wie sie unter die Betonplatten gekommen waren und warum sie an derselben Stelle lagen, konnte die Polizei bislang nicht rekonstruieren.