nach oben
Rasante Verfolgungsjagden prägen das virtuelle Leben in der Welt von GTA 5.
Rasante Verfolgungsjagden prägen das virtuelle Leben in der Welt von GTA 5. © Sony
18.09.2013

Videospiel GTA 5 sorgt für Hype bei Pforzheimer Händlern

Ein Freudentag für Sofa-Gangster: „Grand Theft Auto V“ ist da - die jüngste Ausgabe des Videospiele-Weltbestsellers, den seine Fans nur GTA nennen. Die Mammutproduktion soll rund 250 Millionen Euro gekostet haben. Das Geld dürfte sie innerhalb kurzer Zeit wieder einspielen. In Pforzheim hat der Hype zu leeren Regalen geführt.

Für die PlayStation 3 ist das Spiel bei "MediaMarkt" und bei "Saturn" in Pforzheim am Mittwoch ausverkauft gewesen, für die Xbox 360 gab es noch GTA-5-Exemplare. Nachschub ist in Sicht. "Das Spiel läuft sensationell gut. Das ist ein absoluter Hype", freut sich Timo Gsell über die Kundenresonanz auf das Spiel.

John Houlihan von der Gamer-Website computerandvideogames.com meint: „Das ist ein echter Blockbuster, der Filme fast in den Schatten stellt.“ In der Tat ist GTA Kult. Leidenschaftliche Spieler nehmen sich eine Auszeit, um diese gewaltige wie gewalttätige virtuelle Welt zu erkunden.

In Los Santos, einer digitalen Version von Los Angeles, kann man zwar auch eine Runde Golf spielen, aber GTA ist keine Welt des entspannten Entertainments, sondern ein buntes, rasantes Szenario geprägt von brutaler Gewalt, Sex und einem atemberaubendem Tempo.

In GTA V klauen die drei kriminellen Helden nicht bloß Autos, sie überfallen Banken. Letzteres nicht unbedingt auf die elegante Art wie im Film bei „Oceans 11/12/13“, sondern eher brachial und mit Schusswechseln, bei denen Wachen und Polizisten reihenweise umgeballert werden. Fluchten in den geklauten Autos werden zu gigantischen Verfolgungsjagden, in denen die rasantesten Manöver Standard sind. Das bedeutet massenhaft Adrenalin per Gamepad.

Die zynische, subversive Welt von GTA V gibt es zunächst für die PlayStation 3 von Sony und Microsofts Xbox 360. Am 1. Oktober sollen dann alle Käufer des Spiels kostenlos Zugang zum Onlinemodus bekommen. Online können Video-Gangster sich mit Gleichgesinnten aus der ganzen Welt zusammentun - in Deutschland und den meisten anderen Ländern aber nur mit Erwachsenen. An Minderjährige darf das Spiel nicht verkauft werden, gleichwohl es viele Jugendliche trotzdem spielen.