nach oben
© Symbolbild: dpa
20.11.2016

Von Polizei verfolgt: 19-Jähriger rast sich und seine Beifahrerin in den Tod

Hannover. Im Raum Hannover war am frühen Sonntagmorgen einer Polizeistreife der Wagen eines 19-Jährigen und seiner 20 Jahre alten Beifahrerin wegen überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Alle Bemühungen, den jungen Raser zum Anhalten zu bewegen, scheiterten.

Wie die Polizei in Hannover mitteilte, ließ sich der Fahrer bei der Verfolgungsfahrt nicht stoppen und gab weiter Gas, wohl um sich der Verkehrskontrolle zu entziehen. In einer Kurve verlor er jedoch die Kontrolle über den Wagen, kam von der Straße ab, touchierte ein Geländer und rammte dann einen Baum. Fahrer und Beifahrerin starben noch am Unfallort.