nach oben
Unfassbar: Terroristen lenken zwei Flugzeuge in Hochhäuser.
Unfassbar: Terroristen lenken zwei Flugzeuge in Hochhäuser.
10.09.2008

Was passierte am 11. September 2001?

Fernsehen und Zeitung zeigen wieder schreckliche Bilder: Sie erinnern damit an den 11. September 2001. An diesem Tag vor sieben Jahren geschah etwas Unfassbares.

 

Terroristen entführten in den USA vier Flugzeuge. Zwei steuerten sie in zwei Wolkenkratzer in der amerikanischen Stadt New York. Die hohen Bürogebäude krachten zusammen. Dabei starben viele Menschen. Die Häuser hießen World Trade Center. Auf Deutsch bedeutet das Welthandelszentrum.

Ein anderes Flugzeug lenkten die Terroristen in das amerikanische Verteidigungsministerium. Das Gebäude brannte. Wenig später stürzte das vierte Flugzeug nach einem Kampf im Cockpit auf ein Feld. Passagiere hatten sich gegen ihre Entführer gewehrt. Die Terroristen wollten die Maschine wahrscheinlich in das Weiße Haus steuern. Von dort aus regiert der amerikanische Präsident George W. Bush die USA.

Bei den Angriffen starben fast 3000 Menschen. Die Anschläge hat die Terrorgruppe El Kaida geplant. Ihr Chef heißt Osama bin Laden. Die Extremisten bekämpfen alle, die nicht an den Islam glauben. Einer ihrer größten Feinde sind die USA. Deshalb haben die Terroristen am 11. September wichtige Zeichen der amerikanischen Macht zerstört wie zum Beispiel das World Trade Center und das Verteidigungsministerium.

Kurz nach dem Anschlag griff der amerikanische Präsident mit seiner Armee Afghanistan an. In dem Land im fernen Asien lebten damals Bin Laden und seine Freunde. Dort bildeten sie andere Menschen zu Terroristen aus. Die USA wollten sie aus diesem Unterschlupf verjagen, um zu verhindern, dass sie neue schlimme Anschläge planen.

Bin Laden wird immer noch gesucht. Seit dem 11. September 2001 gab es in mehreren Ländern immer wieder Anschläge - auch in Europa. Etliche geplante Attentate konnten Geheimagenten und Polizisten aber verhindern.

 

 

Die Terrororganisation El Kaida