nach oben
Der Traktor zog zwei Anhänger, die mit insgesamt 25 Tonnen Äpfel beladen waren. Durch ein entgegenkommendes Fahrzeug gerieten die Anhänger in den weichen Untergrund des wasserführenden Grabens am Straßenrand. Die Anhänger sackten ein und kippten schließlich in den Graben.
Der Traktor zog zwei Anhänger, die mit insgesamt 25 Tonnen Äpfel beladen waren. Durch ein entgegenkommendes Fahrzeug gerieten die Anhänger in den weichen Untergrund des wasserführenden Grabens am Straßenrand. Die Anhänger sackten ein und kippten schließlich in den Graben. © Polizei Niedersachsen/dpa
01.05.2017

Wassergraben voller Äpfel: Traktoranhänger verlieren Ladung

Jork (dpa) - 25 Tonnen Äpfel in einem Wassergraben: Bei einem Unfall in der niedersächsischen Gemeinde Jork sind zwei mit dem Obst beladene Traktoranhänger umgekippt und haben dabei ihre Ladung verloren.

Der Traktorfahrer habe einem entgegenkommenden Auto ausweichen müssen, teilte die Polizei am späten Sonntagabend mit. Dabei sei das Gefährt so weit von der Straße abgekommen, dass beide Anhänger mitsamt der Äpfel in einen Wassergraben stürzten. Verletzt wurde bei dem Unfall am Samstag niemand. Der Autofahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Jork liegt im Landkreis Stade.