nach oben
So einfach, "Kinderpornographie" auf eine CD zu schreiben, machte es ein Deutscher auf den Philippinen der Polizei nicht. Trotzdem wurde er jetzt nach mehr als einem Jahr auf der Flucht verhaftet. © Symbolbild: dpa
02.02.2012

Wegen Kinderpornos gesuchter Deutscher auf Philippinen verhaftet

Manila. Ein in Deutschland wegen Besitz von Kinderpornographie gesuchter Mann ist auf den Philippinen verhaftet worden. Dies bestätigten die philippinischen Behörden am Donnerstag.

Ein deutsches Gericht hatte im März 2010 einen Haftbefehl gegen den Mann wegen 18 Fällen des Erwerbs, Verteilung und Besitz von Kinderpornos gestellt. Mit der Verhaftung am 24. Januar sei man einer Bitte der deutschen Botschaft in Manila nachgekommen, sagte Ricardo David Jr von der philippinischen Einwanderungsbehörde. Der Mann habe sich seit August 2011 auf den Philippinen aufgehalten, so David. Der Verdächtige werde nun ausgewiesen und dürfe nicht mehr auf die Philippinen zurückkehren, hieß es.