nach oben
Weltkriegsbombe am Berliner Hauptbahnhof entschärft © dpa
03.04.2013

Weltkriegsbombe am Berliner Hauptbahnhof entschärft

Berlin.Die russische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe dem Berliner Hauptbahnhof ist entschärft. Das sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in der Hauptstadt.

Bildergalerie: Bombenfund am Berliner Haupfbahnhof

Der Blindgänger war am Dienstag nahe dem Hauptbahnhof bei Bauarbeiten entdeckt worden. Am Mittwoch wurde eine Sicherheitszone im Umkreis von bis zu 400 Metern gezogen und die Entschärfung der Zwei-Zentner-Bombe vorbereitet.

Bis zu 50 Züge wurden umgeleitet. Auch der Verkehr auf umliegenden Straßen und dem Wasser wurde gestoppt. Bewohner mussten ihre Häuser verlassen. Der Bahnsprecher sagte, viele Reisende reagierten gelassen. Zusätzliche Mitarbeiter informierten über die Situation. Am Bahnhof Südkreuz hielten Fernzüge nicht wie im normalen Bahnverkehr. Fahrgäste könnten erst an anderen Haltepunkten zusteigen.

Die Bombenentschärfung hat auch Auswirkungen auf den Flughafen Tegel. Für etwa eine halbe Stunde dürfen dort sicherheitshalber am Mittwoch keine Flugzeuge landen, voraussichtlich nicht zwischen 12.45 und 13.15 Uhr, wie Flughafensprecher Lars Wagner mitteilte. Betroffen seien 15 bis 20 Maschinen, die zur Not auf den Flughafen Schönefeld ausweichen könnten.