nach oben
Maßarbeit der ungewollten Art: Ein Busfahrer hatte sich mit der Höhe einer Brücke verschätzt und dabei sein Dach verloren. 
Maßarbeit der ungewollten Art: Ein Busfahrer hatte sich mit der Höhe einer Brücke verschätzt und dabei sein Dach verloren.  © dpa
Maßarbeit der ungewollten Art: Ein Busfahrer hatte sich mit der Höhe einer Brücke verschätzt und dabei sein Dach verloren.
Maßarbeit der ungewollten Art: Ein Busfahrer hatte sich mit der Höhe einer Brücke verschätzt und dabei sein Dach verloren. © dpa
05.12.2017

Wie man per Gaspedal einen Doppeldecker-Bus zum Cabrio macht

Auf das Augenmaß ist nicht immer Verlass: Diese Erfahrung hat am Montagabend ein Fahrer des Fernbus-Unternehmens Flixbus gemacht. Er schätzte offenbar die Höhe einer Brücke falsch ein - und baute seinen Doppeldecker-Bus so unabsichtlich zum Cabriolet um.

Beim Versuch, unter einer Brücke in Berlin-Spandau durch zu fahren, sei das Dach des Busses komplett abgerissen, sagte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr der Deutschen Presse-Agentur. „Zum Glück handelte es sich um eine Leerfahrt.“ Verletzt worden sei niemand.

Bei den Rettungsdiensten ist der Unfallort bereits bekannt: „Da bleibt des Öfteren jemand stecken“, sagte der Sprecher. Immer wieder gebe es Einsätze, weil beispielsweise Lastwagen und andere hohe Fahrzeuge an der Brücke angeeckt seien.