nach oben
Vorsorglich hat ein Pilot von Germanwings sein Flugzeug (Symbolbild) vor dem Start wegen eines Geruchs in der Passagierkabine zum Gate zurückgefahren.
Vorsorglich hat ein Pilot von Germanwings sein Flugzeug (Symbolbild) vor dem Start wegen eines Geruchs in der Passagierkabine zum Gate zurückgefahren. © Symbolbild: dpa
04.10.2012

Wieder Geruch in Kabine: Pilot von Germanwings verschiebt Start

Wegen eines Geruchs in der Passagierkabine hat ein Germanwings-Pilot den Start seiner Maschine vom sardinischen Flughafen Cagliari verschoben. In der vergangenen Woche war bekanntgeworden, dass giftige Dämpfe im Cockpit vor zwei Jahren zu einer gefährlichen Situation in einer Germanwings-Maschine geführt hatten. Dabei waren die Piloten fast ohnmächtig geworden.

Umfrage

Haben Sie noch Vertrauen in Billigflieger?

Ja 23%
Nein 67%
Mir egal 10%
Stimmen gesamt 262

Der Vorfall vom Donnerstag sei damit in keiner Weise vergleichbar, betonte Germanwings-Sprecher Heinz Joachim Schöttes. Die Maschine in Cagliari sei wegen des Geruchs nur vorsorglich zum Gate zurückgerollt. An Bord seien 143 Passagiere und 5 Besatzungsmitglieder gewesen. dpa