nach oben
Annabell Bogner
Annabell Bogner
08.09.2016

„Wir haben unseren Traum aus der Kindheit in die Tat umgesetzt.“

Seit 1953 produzierte unser Großvater Hans Beck in seiner Sattlerwerkstatt Bänder für viele große Marken der Uhrenindustrie. Wir, seine Enkelinnen Rebecca (Beka) und Annabell (Bell), liebten es, als Kinder dort zu spielen und unseren Großvater zu beobachten.

Erstaunt und voller Faszination verfolgten wir, wie die geschickten Hände aus feinen, weichen Lederstücken die schönsten Uhrenarmbänder zauberten. Und was konnte man nicht alles mit diesem herrlichen Material herstellen?

Eine Vision wird wahr

Aus den Mädchen sind nun Unternehmerinnen geworden, die ihren Traum aus der Kindheit in die Tat umgesetzt haben: Realisiert in einer Kollektion aus Schmuckstücken und Accessoires aus ausgesuchten Lederarten in attraktiven Farben, jedes einzelne individuell handgefertigt. In Kombination mit Gold, Silber, Stahl, Steinen, Perlen, Fell und vielen Materialien mehr werden sie zu trendigen Eyecatchern von zeitloser Schönheit.

Was jeder trägt, ist beliebig und austauschbar. Nur das Besondere ist das, was Bestand hat. Deshalb hat sich „Beka&Bell “ bewusst auf ihre Familientradition besonnen und produziert in eigener Manufaktur. Die Kreationen heben sich wohltuend von der Masse gleichförmiger Industrieprodukte ab – eben einzigartig wie ein Schmetterling. Deshalb findet sich im Logo auch ein stilisierter Schmetterling, zusammengesetzt aus den Initialen der beiden Schwestern.

www.lokalschatz.de/eka-bell