nach oben
Blick auf die Beschriftung auf dem Sitz im neuen Panzerwagen «Survivor R». Auf den Sitzen im Fahrzeug ist die Beschriftung «Spezialeinsatzkommando» und einer einem Logo mit Lorbeerkranz «Sachsen» jeweils in Frakturschrift zu sehen.
Blick auf die Beschriftung auf dem Sitz im neuen Panzerwagen «Survivor R». Auf den Sitzen im Fahrzeug ist die Beschriftung «Spezialeinsatzkommando» und einer einem Logo mit Lorbeerkranz «Sachsen» jeweils in Frakturschrift zu sehen. © dpa
18.12.2017

Wirbel um Schriftzug in sächsischem Anti-Terror-Fahrzeug

Dresden. Ein Schriftzug auf den Sitzen im neuen gepanzerten Anti-Terror-Fahrzeug der sächsischen Polizei sorgt für Wirbel. Eingestickt ist dort «Spezialeinsatzkommando», und unter einem Logo mit Wappen und Lorbeerkranz das Wort «Sachsen» - jeweils in einer Fraktur-ähnlichen Schrift. Fraktur fand zu Beginn der Zeit des Nationalsozialismus als so genannte deutsche Schrift vielfache Anwendung.

In einer ersten Reaktion wies Sachsens Innenministerium Vorwürfe zurück, dahinter stünden rechte Einstellungen. Die vom Hersteller gewählte Schriftart entspreche zwar nicht dem Markenhandbuch, schrieb das Ministerium am Montag auf Twitter. «Darin ein Indiz für rechte Attitüde zu sehen, weisen wir entschieden zurück.» Laut Ministerium ist das Spezialfahrzeug mit dieser Bestickung der Sitze vom Hersteller so ausgeliefert worden.

Hersteller Rheinmetall wollte sich auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur nicht zu dem Fall äußern. Ein Sprecher verwies auf das sächsische Innenministerium als Auftraggeber und Besitzer der gepanzerten Fahrzeuge.

Die sächsische Polizei hatte am Freitag das erste von zwei gepanzerten Einsatzfahrzeugen vom Typ «Survivor R» in Dienst gestellt. Ob der zweiten Wagen wie geplant an diesem Montag übergeben wird, konnte der Sprecher des Rüstungskonzerns nicht sagen.

Ladygaga
18.12.2017
Wirbel um Schriftzug in sächsischem Anti-Terror-Fahrzeug

es ist unglaublich, auf diesen Dreck--->Frakturschrift und Nazizeit muß man erst mal kommen ! Darüber einen Artikel zu schreiben, ist die komplette Lachplatte. Wir sollen eine Führungsrolle in der EU wahrnehmen, selten so gelacht. mehr...

Barbar
18.12.2017
Wirbel um Schriftzug in sächsischem Anti-Terror-Fahrzeug

Ich habe noch eine Bibel in dieser Schrift zuhause. Ist die Bibel jetzt auch nationalsozialistisch? Am besten, ich werfe sie gleich weg. mehr...

Nordstädtler
19.12.2017
Wirbel um Schriftzug in sächsischem Anti-Terror-Fahrzeug

Man sollte umgehend alle Bücher, in jedem Haushalt und auch auf Flohmärkten etc., von Sondereinsatzkommandos auf diese Schriftart prüfen lassen. Und sofort eine politisch korrekte Entsorgung einleiten. Damit die Empörungs-Prioritäten gewahrt bleiben. mehr...

Störtebeker
19.12.2017
Wirbel um Schriftzug in sächsischem Anti-Terror-Fahrzeug

Die Deutschen haben wahrhaftig richtige Sorgen. mehr...