nach oben
Klasse 4a der Ludwig-Uhland-Schule in Schömberg
Schule trifft Zeitung
28.03.2012

Zeitungsprojekt der Klasse 4a der Ludwig-Uhland-Schule in Schömberg

Vom 05.03.12 – 30.03.12 nehmen wir, die Klasse 4a der Ludwig-Uhland-Schule in Schömberg, am Zeitungsprojekt der Pforzheimer Zeitung teil.

Als erstes bekamen wir ein „Zeitungsheft“ in welchem wir verschiedene Aufgaben bearbeiten mussten und auch noch müssen.

Mich hat es sehr überrascht, wie viel Arbeit, Zeit, Planung und Personen dahinter stecken, um eine einfache Tageszeitung, wie wir sie täglich in unserem Briefkasten finden, herzustellen. Jeden Tag erfahren wir so die wichtigsten und neuesten Nachrichten und das schon gleich morgens nach dem aufstehen.

Egal um welche Ressorts es sich handelt, ob Politik, Kultur, Baden-Württemberg, Sport, Anzeigen, Wetter, Fernsehprogramme und Kinder-PZ es steht immer das neueste drin. Dabei müssen die Mitarbeiter der Zeitung nicht nur tagsüber arbeiten, sondern einige auch spät abends und nachts.

In dem Übungsheft gibt es viele Infos darüber, wer zuständig ist für die Herstellung einer Zeitung und wir lernen viel Neues. Außerdem müssen wir auch selber spannende Aufgaben lösen. Wir durften uns ein Zeitungsbuch aus verschiedenen Artikeln und Blättern erstellen, wie z. B. „Mein interessantester Artikel vom … “. Zudem haben wir ein Zeitungsmännchen gebastelt (Man kann sie auf unsrem Klassenfoto sehen).

Sehr toll war auch der Besuch des Lokalredakteurs, Herr Ralf Steinert, der uns viele interessante Sachen erzählte, z.B.: wie eine Zeitung im Verlag entsteht und wie 50.000 Zeitungen pro Nacht gedruckt und rechtzeitig von den Austrägern verteilt werden. Herr Steinert hat auch in der aktuellen Samstags PZ, vom 24.03.12, einen großen Artikel über Niefern-Öschelbronn, als Sonderbeilage gebracht. Da steckt eine riesen Menge Arbeit dahinter: recherchieren, Bilder machen, Texte schreiben und das alles in ganz kurzer Zeit.

Am Ende des Projektes gehen wir alle noch gemeinsam die Druckerei in Pforzheim besuchen. Da freue ich mich jetzt schon riesig darauf!

Das Zeitungsprojekt hat mir sehr viel Spaß gemacht. Seitdem lese ich immer beim Frühstück den Sportteil, damit ich Bescheid weis.

Ann-Kathrin Roguhn