nach oben
11.12.2013

Zu heftiger Sex: Tschechisches Paar bringt Fahrstuhl zum Stillstand

Prag. In Tschechien hat ein Paar durch zu heftigen Sex einen Fahrstuhl außer Betrieb gesetzt. «Beim Geschlechtsakt haben sie es geschafft, den fahrenden Aufzug aus seiner Achse zu werfen», teilte ein Polizeisprecher im südmährischen Hodonin mit.

Erst nach einer Stunde habe die Feuerwehr den 37 Jahre alten Mann und seine ein Jahr ältere Begleiterin in der Nacht auf Mittwoch aus der Notlage befreien können. Polizisten begleiteten das Paar aus dem Plattenbau-Wohnhaus, in dem die beiden selbst nicht lebten. Die Beamten verhängten eine Geldstrafe von 500 Kronen (rund 18 Euro) wegen Störung der öffentlichen Ordnung.