nach oben
14.12.2011

Zum guten Erscheinungsbild gehört auch das Firmen-Logo auf der Bluse

Das repräsentative Logo des Betriebs auf der Arbeitshose, der Name des Unternehmens auf Blusen- und Hemdenkragen, das Emblem des Gasthauses auf der Kochjacke und das Logo des Restaurants auf der Schürze des Servicepersonals. Ob auf Fahnen, Schmutzfangmatten oder Textilien – Corporate Identitiy, also das unternehmerische Erscheinungsbild, wird unverzichtbar. „Immer mehr Firmen und Einrichtungen setzten auf Corporate-Fashion. Ein gemeinsames Erscheinungsbild stärkt den Gruppenzusammenhalt und für den Kunden ist leicht zu erkennen, wer ein Ansprechpartner der Firma ist“, erklärt Philipp Dieter. Er ist Chef von Logo Dieter in Neuenbürg. Das nordschwarzwälder Unternehmen aus dem Enzkreis wurde 1987 von Werner Dieter gegründet.

Mitte 2012 hat der Firmengründer die Führung an seinen Sohn Philipp übergeben. Der gelernte Mediengestalter und Medienberater führt die bewährte Firmenphilosophie weiter: „Kompetente Beratung, guter Service

und ein breites Produktangebot.“

Die Stick- und Druckarbeiten von Logo Dieter reichen von Firmenschriftzügen und Markenzeichen bis hin zu Vereins- und Produktlogos. „Sie werden von modernen Computersystemen in digitaler Technik präzise, effektiv und flexibel produziert“, sagt Dieter. Als besonders edel bezeichnet er die kundenspezifischen Kollektionen, durchgestylte Kleidung mit hochwertig gestaltetem Firmenlogo.

Mitte des Jahres hat das Unternehmen einen 200 Quadratmeter großen Showroom eröffnet, in dem zahlreiche Kollektionen angesehen sowie in der entsprechenden Größe anprobiert werden können. Für Unternehmen steht zusätzlich noch ein Anprobe-Mobil zur Verfügung.