nach oben
Bei der "StilBruch"-Partyx wie ein Star vorfahren - die PZ macht's möglich.
limo
02.10.2010

Zur StilBruch-Party mit der Stretch-Limousine vorfahren

Was gibt es Cooleres als bei der angesagten StilBruch-Party der PZ im Casablanca in einer weißen Luxus-Limousine vorzufahren? Nichts. Das hat sich auch das StilBruch-Team der PZ überlegt und verlost deshalb genau solch einen Auftritt unter allen, die am Vorverkauf teilnehmen. Wer zwischen dem 4. und 16. Oktober eine Karte bei den PZ-Geschäftstellen in Pforzheim an der Poststraße 5 oder in Mühlacker in der Bahnhofstraße 52 kauft, nimmt automatisch an der Verlosung teil.

Wenn Lady Gaga zu einem Event vorfährt, kommt sie immer in einem schicken Luxus-Liner und hat dank rotem Teppich einen glänzenden Auftritt. Genau so wird es in diesem Jahr fünf StilBruch-Partygästen gehen: Wir verlosen unter allen, die am Vorverkauf teilnehmen die Anreise zur „Still Gaga“-Party am 22. Oktober im Casablanca in einer weißen Stretch-Limousine.

Der 8,50 Meter lange Schlitten wird an diesem Abend zum StilBruch-Liner: Gestylt im „Still-Gaga“-Look wird keiner den blinkenden und funkelnden Wagen in Pforzheims City übersehen können. Die Gewinner werden um 21 Uhr stilecht vom Fahrer zu Hause abgeholt und eine Stunde lang quer durch die City gecruist. Genug Zeit also, um die gut bestückte Bar im Innern des Wagens zu plündern. Ob der Fahrer dabei alles mitbekommen muss? Wer es privat haben will, lässt einfach die blickdichte Trennscheibe hochfahren. Im stylisch beleuchteten Innenraum lässt sich so einiges erleben, so dass die Stunde wie im Flug vergehen wird.

Während die Gewinner im Innern des Wagens dank großer verdunkelter Fenster die Nacht an sich vorbeiziehen sehen, kann von außen keiner einen Blick auf die Party-Gäste werfen. Auf einem großen Bildschirm laufen die angesagtesten Musikvideos, das Soundsystem lässt die Insassen auf den edlen Ledersitzen bereits vor der Party in Stimmung kommen. Die funkelnde Himmel des Wagens sorgt für das passende Disco-Feeling.

Inhaber der Stretch-Limo ist Athanasios Mylonas aus Mühlacker. Er kennt den weißen Ford Lincoln wie seine eigene Westentasche und weiß, welche Wirkung die Limousine auf Passanten und andere Autofahrer hat: „Es gab wegen uns sogar schon einen Auffahrunfall, weil ein anderer Autofahrer uns dermaßen hinterher geschaut hat, dass er nicht gemerkt, dass sein Vordermann bremst.“ Auch sonst kann man sich als Fahrgast in der Limousine sicher sein, dass alle Augen dem Wagen folgen. „Man selbst verfolgt alles geschützt durch verdunkelte Fenster, von außen sieht aber niemand, was im Innern passiert“, erklärt Mylonas.

Auch wenn alle denken würden, dass er meistens Brautpaare durch die Gegend fährt, kutschiert er am häufigsten Junggesellenabschiede und andere, „die einfach nur Spaß haben wollen.“ Und dafür ist die Luxus-Limo bestens ausgestattet: Edle schwarze Lederbänke laden zum gemütlichen Sitzen ein – lassen aber auch Platz zum Liegen. „Die Sektkühler werden am 22. Oktober natürlich prall gefüllt sein“, kündigt Mylonas an.