nach oben
Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, und Ulrich Reidenbach, 1. Vorsitzender des Landesverbandes Baden-Württemberg für Hundewesen sowie Betcha Katcha Penny Lene, Europameisterin und damit schnellste Hündin.
Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, und Ulrich Reidenbach, 1. Vorsitzender des Landesverbandes Baden-Württemberg für Hundewesen sowie Betcha Katcha Penny Lene, Europameisterin und damit schnellste Hündin.
24.10.2013

Zweite Auflage der "TIERisch gut" belegt das komplette Messegelände in Karlsruhe

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr mit knapp 37 000 Besuchern – erwartet waren 25 000 – geht die „TIERisch gut – Haustiermesse Karlsruhe“ vom 9. bis 10. November in ihre zweite Runde. Nun haben sich fast 250 Aussteller, darunter über 60 Neuausteller, für die große tierische Informationsplattform in der Messe Karlsruhe angemeldet.

„Wir freuen uns sehr, dass wir zusätzliche Aussteller gewinnen konnten“, so Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Veranstaltung. „Die ‚TIERisch gut‘ wird sich über das komplette Messegelände erstrecken, so dass unter anderem für die Wertungsringe mehr Platz vorhanden ist. Auch dass nun neben den Bereichen für Hund, Katze und Fisch auch für Kleintiere und Nager erstmals ein eigener Bereich geschaffen wurde, ist ein wichtiger Schritt.“ So finden Tierfreunde und -halter auch Produkte und Accessoires für Meerschweinchen, Kaninchen oder Hamster auf der „TIERisch gut“.

Für die 69. IRAS und 2. NRAS Karlsruhe sind 5564 Hunde gemeldet

Zwei Hallen stehen dabei dem Kernstück der Veranstaltung zur Verfügung: der 69. Internationalen Rassehundeausstellung (IRAS) und der zweiten nationalen Rassehundeausstellung Karlsruhe, die vom Landesverband Baden-Württemberg für Hundewesen veranstaltet werden. „Bis zum Meldeschluss vergangene Woche wurden 5564 Hunde für die Ausstellung gemeldet“, so Ulrich Reidenbach, 1. Vorsitzender des Landesverbandes Baden-Württemberg für Hundewesen. „Diese repräsentieren 251 Rassen und Varietäten – darunter auch sehr seltene Exemplare.“ So werden beispielsweise japanische Tosa-Inu, Cimarrón Uruguayo oder Korea Jindos in der Messe Karlsruhe zu sehen sein. Großen Andrang hingegen gibt es bei den Labradoren. Hier sind für den Messesamstag 111 und für den Sonntag 108 Hunde gemeldet. Die Wertungsringe, in denen die verschiedenen Rassen gerichtet werden, erstrecken sich über Halle 2 und 3. So kann auch in der Halle 1 der Produktausstellung deutlich mehr Platz eingeräumt werden, damit auch hier Mensch und Tier genügend Platz zum Wohlfühlen haben.

Katzen stehen bei der Edelkatzenschau des 1. Deutschen Edelkatzenzüchter-Verbandes in der dm-arena im Mittelpunkt. „Wir erwarten an beiden Tagen jeweils über 200 Katzen“, sagt Dietmar Sagurski, 1. Vorsitzender des 1. DEKZV. Es werden Rassekatzen wie Main Coons, Norwegische Waldkatzen, Perser, Heilige Birmakatzen oder Siams vor Ort sein – darunter zahlreiche aus der Schweiz und Frankreich. Auch hier finden sich viele Anbieter, die sich mit ihrem Sortiment den speziellen Bedürfnissen der Hauskatzen annehmen.

Erstmals ist in der dm-arena nun alles für Nager und Kleintiere zu finden, darunter Futtermittel, Groß- und Kleinkäfige, Käfigeinrichtungen und vieles mehr. Dazu stehen Experten für Kleintiere zur Beratung bereit und geben Tipps für die artgerechte Haltung – so beispielsweise der Kreisverband Rassekaninchenzüchter Pforzheim, der Einblicke in seine Zucht gewährt und Kaninchen ausstellt.

Auch Fischliebhaber und Aquaristik-Fans werden in der dm-arena fündig. Neben Aquarien, Terrarien und Zubehör gibt es dort eine Fischbörse, die vom Gasterosteus e.V., dem Verein für Aquarien- und terrarienkunde Karlsruhe, durchgeführt wird. Ein Highlight 2013 wird die Preisverleihung des Aquascapingwettbewerbs GAPLC (German Aquatic Plants Layout Contest) der ADA Deutschland GmbH sein. Die am besten gestalteten Aquarien von knapp 100 Teilnehmern aus zahlreichen europäischen Ländern werden dabei prämiert. Außerdem wird ein so genannter Hardscape Contest auf der Messe ausgerichtet. Die zehn besten Aquascaper Deutschlands treten in einem zweistündigen Wettbewerb gegeneinander an und richten live Aquarien mit Kies, Erde und Gestein ein.

Besuch von einer Prinzessin und Besuchsdienst mit Tieren

Hohen Besuch bekommt die „TIERisch gut“ am Messesamstag durch Maja Prinzessin von Hohenzollern, die ihre Tier-Accessoire-Kollektion persönlich präsentieren wird. Ihre Liebe zu Tieren und ihre umfassenden Erfahrungen als Tierbesitzerin und

-schützerin hat Maja Prinzessin von Hohenzollern in ihre Kollektion „Von einer Prinzessin für tierische Prinzen & Prinzessinnen“ einfließen lassen. Die Kollektion designed by Maja Prinzessin von Hohenzollern hilft Tieren in Not.

Auf der Forumsbühne in der dm-arena gestaltet beispielsweise die Falknerei Karlsruhe eine interaktive Schulstunde für Kinder und Dr. Mario Ludwig talkt mit Johannes Stier über „Dr. Ludwigs animalische Welt – Amüsante und unterhaltsame Geschichten über Katze, Kanarienvogel und Co.”

Das Rahmenprogramm im Ehrenring in der Halle 1 wird an beiden Tagen einen umfangreichen Einblick in alle Bereiche der Hundehaltung geben. Neben Anleitungen zur Erziehung, Spaß und Aktionen wie Dog Frisbee, wird der Hund bei der Arbeit mit Blinden, als Schimmelspür-, Rettungs-, Hüte- oder Behinderten-Begleithund zu sehen sein.

Neu gegründet wurde im September der Verein „Besuchsdienst mit Tieren“, der sich und seine Arbeit auf der TIERisch gut ebenfalls präsentieren wird. Ziel des Vereins ist es in Karlsruhe vor allem Hunde und Halter zu finden, die unter anderem alte Menschen in Alters- und Pflegeheimen besuchen.

Der Online-Ticketshop zur „TIERisch gut“ ist geöffnet. Rund um die Uhr ist der Kauf von Tickets über die Homepage der Haustiermesse Karlsruhe möglich. Karten gibt es zum Vorverkaufspreis und ohne Anstehen an der Kasse. Informationen gibt es ebenfalls auf der Facebookseite der „TIERisch gut“. Einfach dort die „TIERisch gut“ „liken“ und immer auf dem neusten Stand bleiben.