nach oben
10.12.2012

Zwölfjährige reist wegen Internetbekanntschaft quer durch Deutschland

Hamburg. Für eine Internetbekanntschaft ist eine Zwölfjährige ohne Wissen ihrer Eltern von Unterhaching bei München nach Hamburg gereist. Die Bundespolizei griff das Mädchen Samstagabend am Hamburger Hauptbahnhof auf.

Zuvor hatten die Eltern es als vermisst gemeldet, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Die Beamten in Unterhaching hatten nach einem Hinweis der Eltern, ihre Tochter könnte nach Hamburg gereist sein, eine Beschreibung und Fotos der Vermissten an ihre Kollegen in der Hansestadt übermittelt. Diese griffen das Mädchen in Begleitung eines 17-jährigen Hamburgers am Hauptbahnhof auf. Der junge Mann gab an, das Mädchen im Internet kennengelernt zu haben. Sein Alter habe es ihm jedoch verschwiegen.