nach oben
Der scheidende französische Präsident Francois Hollande (l) und sein Nachfolger Emmanuel Macron. Der sozialliberale 39-J
Der scheidende französische Präsident Francois Hollande (l) und sein Nachfolger Emmanuel Macron. Der sozialliberale 39-Jährige wird der jüngste französische Präsident aller Zeiten. Foto: Christope Ena
14.05.2017

Frankreichs neuer Präsident Macron tritt sein Amt an

Paris (dpa) - Eine Woche nach seinem Wahlsieg übernimmt Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron die Macht im Élyséepalast. Nach einem Gespräch mit seinem Vorgänger François Hollande wird Macron am Vormittag offiziell ins Amt eingeführt.Zu der traditionellen Zeremonie gehören auch 21 Kanonenschüsse. Anschließend fährt der neue Staatschef über den Prachtboulevard Champs-Élysées zum Pariser Triumphbogen.

Der sozialliberale 39-Jährige wird der jüngste französische Präsident aller Zeiten. Er hatte am vergangenen Sonntag klar gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen gewonnen.

Macron will Frankreichs Wirtschaft mit Reformen wieder Schwung verleihen. Er hatte im Wahlkampf eine klar pro-europäische Linie gegen die EU-Gegnerin Marine Le Pen vertreten und strebt eine enge Partnerschaft mit Deutschland an. Am Montag reist er zu seinem Antrittsbesuch bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Berlin.