nach oben
Ein Mann springt im Stadionbad in Köln ins Wasser. In weiten Teilen Deutschlands wird es noch mal richtig warm. Foto: Ma
Ein Mann springt im Stadionbad in Köln ins Wasser. In weiten Teilen Deutschlands wird es noch mal richtig warm. Foto: Maja Hitij
15.08.2018

Hitze-Sommer gibt noch mal ein kurzes Gastspiel

Offenbach (dpa) - Wer Sonnenbrille und -schutz in den vergangenen Tagen weggelegt hat, sollte sie von Donnerstag an wieder bereit halten: Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes kehren in großen Teilen Deutschlands dann Sonne und hohe Temperaturen zurück.«Man könnte sogar von einem Hitzewellchen sprechen», sagte der DWD-Meteorologe Martin Jonas zu den Aussichten speziell entlang des Rheins und in der Mitte Deutschlands. Dort dürfte am Donnerstag vielerorts wieder die 30-Grad-Marke erreicht und auch überschritten werden.

An den Küsten und in Nordwestdeutschland bleibt es dagegen kühler. Von hier aus arbeitet sich am Freitag auch eine Kaltfront Richtung Süden vor. Dennoch bleibt es im Süden und im Osten zunächst heiß. Spitzenwerte von bis zu 34 Grad dürften dann in der Lausitz erreicht werden. Von Schleswig-Holstein bis zum Niederrhein sind am Freitagmorgen dagegen eine dichte Wolkendecke und ein paar kräftige Regenschauer zu erwarten.

Bis Samstagmittag soll es dann wieder etwas kühler werden. Im Süden und in der Mitte Deutschlands bleibt es mit Höchstwerten bis 28 Grad aber durchaus sommerlich, während im Norden bei vielen Wolken und einer frischen Brise maximal 24 Grad erreicht werden. Auf den Nordseeinseln steigt die Temperatur voraussichtlich nicht über 20 Grad. Am Südschwarzwald und Alpenrand kann es nach DWD-Angaben im Tagesverlauf teils kräftige Schauer und Gewitter geben.