nach oben
Heftige Kämpfe wurden aus Damaskus gemeldet. Foto: Youssef Badawi
Heftige Kämpfe wurden aus Damaskus gemeldet. Foto: Youssef Badawi
29.12.2016

Keine Waffenruhe in Syrien

Damaskus (dpa) - Trotz eines Berichts über einen Plan für eine Waffenruhe in Syrien sind die Kämpfe in dem Bürgerkriegsland in der Nacht weitergegangen. Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte gab es etwa heftige Kämpfe zwischen Rebellengruppen am Rande der Hauptstadt Damaskus.Russland und die Türkei wollen nach den Worten des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu noch vor dem Jahreswechsel eine landesweite Waffenruhe in Syrien erreichen. Eine solche Waffenruhe könne «jeden Moment» in Kraft treten, sagte Cavusoglu dem Sender A-Haber in Ankara. Er stehe in ständigem Kontakt mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow.

Ziel sei, einen solchen Plan noch vor Beginn des neuen Jahres an diesem Sonntag umzusetzen. Cavusoglu betonte, die Waffenruhe werde sich nicht auf Terrorgruppen wie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) erstrecken.