nach oben
«Obwohl wir seit der letzten Wahl keine Steuern erhöht haben, ist der Anteil der Steuern an der Wirtschaftsleistung dank
«Obwohl wir seit der letzten Wahl keine Steuern erhöht haben, ist der Anteil der Steuern an der Wirtschaftsleistung dank der guten Konjunktur gestiegen. Deswegen können wir die Steuern um 15 Milliarde
04.12.2016

Schäuble will Steuern in Milliardenhöhe senken

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat das Versprechen von CDU und CSU bekräftigt, nach der Bundestagswahl die Steuern in Milliardenhöhe zu senken.

In der Schwesterpartei CSU hatte es Unmut gegeben, weil im Leitantrag für den am Dienstag beginnenden CDU-Parteitag keine konkrete Summe mehr genannt wird.

Schäuble sagte der «Bild am Sonntag»: «Obwohl wir seit der letzten Wahl keine Steuern erhöht haben, ist der Anteil der Steuern an der Wirtschaftsleistung dank der guten Konjunktur gestiegen. Deswegen können wir die Steuern um 15 Milliarden Euro senken.» Besonders die niedrigen und mittleren Einkommen sollten bei der Lohn- und Einkommensteuer entlastet werden. Zusätzlich will Schäuble den Solidaritätszuschlag abschmelzen, bis er 2030 weg ist.

Ferner kritisierte Schäuble die von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) angestrebte Festschreibung des Rentenniveaus auf 46 Prozent und warb erneut für eine Anhebung des Renteneintrittsalters entsprechend der steigenden Lebenserwartung. Bei der Finanzierung der Ost/West-Renteneinheit widersprach er abermals den Vorstellungen von Nahles: «Ganz sicher wird das nicht einfach aus Steuermitteln beglichen», sagte Schäuble. «Die Angleichung der Ost-Renten ist schon jetzt Teil des beitragsfinanzierten Rentensystems. Im Übrigen schießen wir schon jetzt jährlich sehr viel Steuergeld zur Rente zu.»

Ladygaga
04.12.2016
Schäuble will Steuern in Milliardenhöhe senken

nicht dank der guten Wirtschaftsleistung sondern wegen der niedrigen Zinsen wurden Überschüsse erzielt...ich würde aber den Mund nicht so voll nehmen...sollte es die EU zerreisen --und danach sieht es aus ! ---dürfen wir die Kreuzerlein schnell mal für Griechenland ausgeben...da hat nämlich der dumme Deutsche gebürgt. Und nur meine Meinung---viell. lässt es jetzt endlich mal einen Schlag. Dann wäre das unselige Konstrukt das mal eigentl. gut gemeint aber schlecht geplant war, platzen. Leiber ...... mehr...

karlevonderhöh
04.12.2016
Schäuble will Steuern in Milliardenhöhe senken

Diesem rollstuhlfahrenden Lügner sollte man endlich mal die Luft aus den Reifen lassen. Nach dem millionen Haushalte von den drastisch gesunkenen Mineralölpreisen profitierten und auch im nächsten Jahr noch profitieren werden, hatte diese altersschwachsinnige Minister nichts anderes zu tun, als die Einführung einer Flexiblen Mineralölsteuer in seinem Ministerium prüfen zu lassen. Dies würde bedeuten, dass Menschen, die im Jahr zwischen 300 und 500 Euro Heizkostenrückzahlung bekommen und ...... mehr...

spirit
05.12.2016
Schäuble will Steuern in Milliardenhöhe senken

Ha Ha, die Vorwahlen Lügen Show hat begonnen, jetzt werden nach den Wahlen wieder die Steuern fürs Volk gesenkt, fest versprochen vom Schäuble der einen dafür bis zum Abkratzen schuften lässt, wie man auf dem Bild sieht muss er über sein Gelaber selbst lachen. mehr...

rostiger ritter
05.12.2016
Schäuble will Steuern in Milliardenhöhe senken

Leut! Euch kammer abber au gaar nex recht machä! mehr...