nach oben
Schulz wird als möglicher SPD-Kanzlerkandidat gehandelt. Foto: Stephanie Lecocq
Schulz wird als möglicher SPD-Kanzlerkandidat gehandelt. Foto: Stephanie Lecocq
05.01.2017

Schulz: Sozialdemokratie gefährdet wie nie

Berlin (dpa) - Der scheidende EU-Parlamentspräsident Martin Schulz sieht die Sozialdemokratie «gefährdet und herausgefordert wie nie».Gerechtigkeit und Demokratie würden derzeit grundsätzlich infrage gestellt, sagte der SPD-Politiker der «Süddeutschen Zeitung» mit Blick auf den Zuspruch für populistische Parteien bei jüngsten Wahlen in Europa. «Die Demokratie ist gefährdet durch Verzweiflung», sagte Schulz, der aus Brüssel in die Bundespolitik zurückkehrt und als möglicher SPD-Kanzlerkandidat gehandelt wird.

«Wenn die Menschen das Gefühl haben, dass sie ihren Beitrag für die Gesellschaft leisten, die Gesellschaft für sie aber nichts tut und sie nicht respektiert, werden sie radikal», meinte der SPD-Politiker. «Wenn sich die Menschen durch die Demokratie nicht beschützt fühlen, suchen sie Alternativen.»

Dennoch riet Schulz nachdrücklich davon ab, Populisten nach dem Mund zu reden. «Mir wird oft vorgeworfen, ich sei zu impulsiv», sagte Schulz. «Sie kommen den Parolen der Populisten und Rechtsextremen aber nicht bei durch fein ziselierte Argumente. Auf einen groben Klotz gehört manchmal auch ein grober Keil.»

helmut
05.01.2017
Schulz: Sozialdemokratie gefährdet wie nie

Höchste Zeit dass Martin Schulz nach dem Chaos bei der EU als Retter der SPD und der Demokratie bei uns ins politische Geschehen eingreift. Die SPD braucht dringend wieder einen Schröder und eine Agenda 2030 um wieder Regierungsfähig zu werden. Auf, Auf ihr wahren Sozialdemokraten. Packen wir es an! mehr...

Störtebeker
06.01.2017
Schulz: Sozialdemokratie gefährdet wie nie

[QUOTE=helmut;264637]Höchste Zeit dass Martin Schulz nach dem Chaos bei der EU als Retter der SPD und der Demokratie bei uns ins politische Geschehen eingreift. Die SPD braucht dringend wieder einen Schröder und eine Agenda 2030 um wieder Regierungsfähig zu werden. Auf, Auf ihr wahren Sozialdemokraten. Packen wir es an![/QUOTE] .....aber wer braucht die SPD noch? mehr...

ROSAROT
07.01.2017
Schulz: Sozialdemokratie gefährdet wie nie

Daß ausgerechnet Sie dies sagen, wundert mich nicht. Sind Sie doch aus der DDR eher eine "einheitliche" Regelung des Themas "Parteien" gewohnt............. Nein: Eine SPD, die ihren Namen zu recht trägt, wäre eigentlich seit Jahren absolut notwendig. Leider ist sie nur noch ein Abklatsch früherer Grösse. Was auch und gerade an der äusserst schwachen Personaldecke liegt. Und zwar nicht nur im Bund, sondern auch und gerade im Land und vor allem lokal. Manchmal denke ich: Ein Fritz Erler ...... mehr...

f(x)=ax²+bx+c
10.01.2017
Schulz: Sozialdemokratie gefährdet wie nie

Ich finde es bedauerlich, dass, so wie es aussieht, die SPD den Wirtschaftsminister und Vizekanzler ins Rennen um die Kanzlerschaft schicken wird. Gabriel hat meines Erachtens das Talent, sich stets für die falschen Dingen einzusetzen. Viele seiner Entscheidungen tragen jedenfalls nicht die sozialdemokratische Handschrift. Seiner Partei erweist er damit einen Bärendienst. Umfrageergebnisse bestätigen dies regelmäßig. Martin Schulz wirkt in jedem Fall authentischer, frischer, bürgernäher und ...... mehr...