nach oben
Hat viel Zeit investiert und gut 100 Kollegen befragt: Patrick Nagel vom Mode-geschäft „Unicat“ zeigt die gesammelten Unterschriften.Ketterl
Hat viel Zeit investiert und gut 100 Kollegen befragt: Patrick Nagel vom Mode-geschäft „Unicat“ zeigt die gesammelten Unterschriften.Ketterl
14.01.2015

100 Einzelhändler unterschreiben für einen Wandel in der Pforzheimer City

Pforzheim. Der Einzelhandelsverband des Landes hatte bereits vehement für die Pläne der Stadt zur Aufwertung der City geworben (die PZ berichtete). Nun plädieren auch etliche Pforzheimer Ladenbesitzer für eine „attraktive und kundenorientierte Innenstadt“ – mit einer außergewöhnlichen Aktion.

Eine Fleißarbeit hat Patrick Nagel, Betreiber des Modegeschäfts „Unicat“ nahe der Roßbrücke, abgeliefert. Unterschriften von rund 100 Kollegen sammelte er ein. Sie führen vor Augen, wie dringlich eine Aufwertung der City ist und wie viele inhabergeführte Geschäfte Pforzheim bietet.

Parfümerie Leipert, Mode Döttinger und Musikhaus Schlaile, die eingesessene „Tabak-Ecke“ am Sedanplatz und der neue Mitbewerber „Kühnemund“ gegenüber, Schützle, Ahlburg und Hut-Klein, die Optiker Freise und Bohnenberger, Fleischer Keck und Reformhaus Eden: Sie alle finden sich auf der Liste der Unterschriften, die Nagel zusammengetragen hat. Es sind keine Protest-Noten, sondern Aufrufe zum Aufbruch. Für eine Umgestaltung und Aufwertung der Zerrennerstraße, für mehr Begrünung, für kundenfreundliche Kurzparkerflächen sprechen sich die Händler aus – und unterstreichen damit die Ziele, die die Stadtverwaltung mit dem Projekt „Pforzheim-Mitte“ verfolgt. Auch wenn es im Detail Abweichungen gibt: So plädieren die Unterzeichner für den Erhalt der Schlossberg-Auffahrt oder für beidseitige Abbiegemöglichkeiten von der Zerrennerstraße zum Sedanplatz.

Nagel spricht von einer „Gesprächsgrundlage“. Er habe aufzeigen wollen, dass der Einzelhandel Unterstützung braucht.Am Donnerstag will er die Unterschriften an OB Gert Hager übergeben, ehe um 19 Uhr die Infoveranstaltung im Mittleren Saal des CongressCentrums zum Großprojekt „Pforzheim-Mitte“ beginnt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)