Messer-1tok
 

16-Jähriger sticht mit Messer mehrfach auf 23-Jährigen ein

Pforzheim-Dillweißenstein. Ein 16-Jähriger steht im Verdacht, am Sonntagnachmittag im Zuge eines Streits einen 23-Jährigen in Dillweißenstein mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Das gaben Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt.

Laut Polizei ist es nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzungen zwischen dem Geschädigten und einem Hausmitbewohner zu Handgreiflichkeiten gekommen, in die sich Familienangehörige des Hausmitbewohners einmischten. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 16-Jährige dann ein Messer hervorgeholt und dem 23-jährigen Geschädigten damit mehrfach in den Körper gestochen haben.

Der Geschädigte erlitt hierdurch schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit seinen Stichverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 16-Jährige konnte durch eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Pforzheim-Süd noch vor Ort vorläufig festgenommen werden. Sowohl der mutmaßliche Täter als auch der Geschädigte sind laut Polizei in Pforzheim geborene Deutsche. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt, nachdem Haftgründe nicht gegeben sind. Das sei deshalb nicht der Fall, weil der junge Mann einen festen Wohnsitz habe und keine Fluchtgefahr bestehe, so ein Polizeisprecher gegenüber PZ-news.

Mit den weiteren Ermittlungen, insbesondere zu den genauen Tatumständen, ist nun das Haus des Jugendrechts in Pforzheim betraut.