nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
17.04.2015

16-jähriger Fußgänger wird von Auto erfasst und zu Boden geschleudert

Mittelschwere Verletzungen hat sich ein 16-jähriger Fußgänger am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Nähe der Haltestelle FSV Buckenberg zugezogen. Nach den Feststellungen des Verkehrskommissariats Pforzheim war eine 27-jährige Autofahrerin gegen 07.50 Uhr auf der Wurmberger Straße in Richtung des Industriegebiets Altgefäll unterwegs.

Noch außerhalb des Bushaltestellenbereichs überquerte der 16-Jährige die Fahrbahn, wurde von dem nahenden Auto erfasst, auf die Motorhaube aufgeladen und zu Boden geschleudert. Ein vor Ort geeiltes Rettungsteam mit Notarzt brachte den Jugendlichen nach der Erstversorgung zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Ersten Annahmen zufolge erlitt der Schüler eine Gehirnerschütterung und Prellungen. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall kam. Daher bittet die Verkehrspolizei um Zeugenmeldungen, die unter 07231/186-4100 entgegengenommen werden.