nach oben
Während der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn musste der Kreuzungsbereich teilweise für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. © Meyer
24.12.2011

21-jähriger Autofahrer übersieht rote Ampel

Pforzheim. Ein 21-Jähriger BMW-Fahrer hatte am Freitagabend gegen 22.30 Uhr eine für ihn geltende rote Ampel übersehen. Daraufhin kam es zu einer heftigen Kollision mit einem Kia, der von einer 22-Jährigen gefahren wurde. Die junge Frau musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Bildergalerie: Schwerer Unfall: Rote Ampel übersehen

Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Wildbader Straße/Habermehlstraße/Kelterstraße in Pforzheim, wobei der 21-Jährige von der Wildbader Straße stadteinwärts wollte und an der Kreuzung geradeaus in Richtung Kelterstraße fahren wollte. Die Kia-Fahrerin war laut Polizeibericht auf der Habermehlstraße in nördliche Richtung unterwegs und hatte Grünlicht.

Der Schaden an den Autos wurde auf insgesamt rund 11 000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten total beschädigt abgeschleppt werden. Neben einem Notarzt und Rettungswagen des Arbeiter Samariter Bundes war auch die Berufsfeuerwehr Pforzheim mit zwei Mann und einem Fahrzeug vor Ort, um beiden Aufräumarbeiten zu helfen.

Zur Fahrbahnreinigung von ausgelaufenen Betriebsstoffen wurde eine Spezialfirma hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn musste der Kreuzungsbereich teilweise für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. pol/de