760_0008_8234826_Bahnhof_Schlaegerei_Baeckerei_01
Am Pforzheimer Bahnhof griff das betrunkene Trio den 23-Jährigen an. 

23-Jähriger von betrunkenem Trio am Pforzheimer Bahnhof angegriffen

Pforzheim. Drei betrunkene Männer haben am Donnerstagnachmittag einen 23-Jährigen am Pforzheimer Hauptbahnhof angegriffen. Wie die Polizei mitteilt, bedrängten die stark alkoholisierten Männer im Alter von 39 und 43 Jahren den jungen Mann, dann schlugen und traten sie auf ihn ein.

Zunächst trafen der Geschädigte und einer aus dem Trio gegen 15.00 Uhr an den Müllbehältern am Bahnhof aufeinander. Der 43-jährige Beschuldigte warf gerade eine Glasflasche in den Behälter, die zersplitterte. Teile der Flasche trafen den 23-Jährigen, der zur nahegelegenen Bäckerei unterwegs war.

In der Bäckerei wurde er dann von dem 43-Jährigen angepöbelt. Kurze Zeit später passte das Trio den jungen Mann an dessen geparktem Pkw ab und verhinderte, dass er mit seinem Auto wegfahren konnte. Das Opfer wollte daraufhin zu Fuß weitergehen, bekam aber unvermittelt einen Schlag gegen den Kopf versetzt. Danach wurde er von den Angreifern mit Schlägen und Tritten traktiert.

Als ein 26-jähriger Zeuge zu Hilfe kam, zog der 39-Jährige ein Multitool, klappte das Messer aus und führte Stichbewegungen gegen den 26-Jährigen aus. Danach flüchteten die drei deutschen Täter. Sie konnten im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen vorläufig festgenommen werden. Der 26-Jährige
wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Pforzheim-Nord, Telefon 07231/1863211 in Verbindung zu setzen.

Nach tätlichem Angriff auf 23-Jährigen: Sollte mehr für die Sicherheit am Pforzheimer Hauptbahnhof getan werden?
93%
5%
2%