nach oben
Große Dimensionen: Ralf Holzhauer und sein Mensateam bereiteten das vor, was auch vor 25 Jahren als Eröffnungsessen serviert wurde – Jung-Schweinerücken nach Zigeuner Art mit Spätzle oder Semmelknödel mit Rahmchampignons, Salat und Dessert zum Preis von 1,10 Euro. © Ketterl
23.11.2010

25 Jahre Hochschul-Mensa: Rund 1300 Essen täglich

PFORZHEIM. Seit 25 Jahren sorgt das Studentenwerk Karlsruhe im „Pforzheimer Höhenrestaurant“ an der Tiefenbronner Straße 65 für das leibliche Wohl der Studierenden. Die Mensa hat viele Studentengenerationen der Hochschule Pforzheim - Gestaltung, Technik,Wirtschaft und Recht verköstigt. 1300 Essen gehen mittlerweile jeden Tag über die Theke. PZ-news hat das Jubiläumsmenü probiert und sich bei den anderen Gästen in der Mensa umgehört.

Bildergalerie: Testessen in der Mensa der Hochschule Pforzheim

16 Mitarbeiter vor und hinter den einzelnen Ausgabelinien sorgen dafür, dass die Studierenden nicht mit leerem Bauch im Vorlesungssaal sitzen müssen. „Denn ein voller Bauch studiert zwar nicht gern, aber ein leerer Bauch noch viel weniger“, meint Mensaleiter Ralf Holzhauer.

Er servierte zum Jubiläum, angelehnt an das Essen zur Eröffnung der Mensa vor 25 Jahren, Jung-Schweinerücken nach Zigeuner Art mit Spätzle beziehungsweise Semmelknödel mit Rahmchampignons, jeweils mit grünem Salat und Dessert, zum Preis von 1,10 Euro. Und so viel kostete das Menü auch schon vor 25 Jahren, allerdings lautete 1985 der Preis 2,20 DM.

Leserkommentare (0)