nach oben
Gemeinsam Fotos für die Unterführung realisiert: Olaf Backhaus, Jürgen Förschler (beide Technische Dienste), Daniela Arnolds (Stadtplanungsamt), Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler und Martin Schäfer (Grünflächenamt, von links). Foto: Seibel
07.09.2016

27 Fotos in den Bahnhofsunterführungen: Blick hinaus auf die Stadt

Pforzheim. Sie sind wichtige Verbindungen für Fußgänger und Radfahrer zwischen Innenstadt (Bahnhofstraße und Schlossberg), Hauptbahnhof sowie der Nordstadt. Nun wurden in den Unterführungen West und Ost insgesamt 27 großflächige Fotos mit Pforzheim-Motiven aufgehängt. Auch aufgrund von Kritik aus der Bürgerschaft am Zustand der Durchgänge Ost und West wurden diese in das Werkstattverfahren einbezogen, das sich 2013 mit der Nachnutzung des ZOB Nord (heute Zähringerplatz) beschäftigt hatte.

Bildergalerie: Schönes Pforzheim – jetzt auch in der Bahnhofsunterführung

Eine kurzfristig umzusetzende Idee war, Fotos mit Pforzheim-Motiven vor die vorhandenen Vitrinen und auf den vorhandenen Plakatwänden zu montieren. Die Planung wurde im Planungsausschuss im Januar 2016 vorgestellt. „Damit werden die Bildtafeln in den Unterführungen rein optisch zu „Fenstern zur Stadt“ und zeigen Ausblicke auf Pforzheimer Qualitäten“, so Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler. Die Motive stammen laut Daniela Arnolds vom Stadtplanungsamt zum überwiegenden Teil aus den Fachämtern ergänzt von Motiven der Fotografen Tilo Keller und Christian Metzler.

Die Firma „visuell“ aus Rheinstetten hat die Fotomotive aufbereitet und auf Platten gedruckt, die in den letzten Tagen von den Technischen Diensten der Stadt montiert wurden. In der Unterführung West sind vier Bilder, in der Unterführung Ost insgesamt 14 Hochformate und 13 Querformate aufgehängt worden.

Ein Lichtkonzept, wie es die Deutsche Bahn im Rahmen der Sanierung für die mittlere Unterführung vorsieht, sowie ein verbessertes Leitsystem könnten aus finanziellen Gründen erst mittelfristig umgesetzt werden. „Wir denken über eine Lösung nach“, sagt Bürgermeisterin Schüssler.

Leserkommentare (0)