nach oben
Lastwagenfahrer stirbt auf der Autobahn © Seibel
28.03.2011

29-jähriger Lastwagenfahrer stirbt auf der Autobahn

PFORZHEIM. Bei einem Unfall auf der A 8 ist am Montag ein 29-jähriger Sattelzugfahrer aus Moosbach (Bayern) ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich um 14.45 Uhr in Fahrtrichtung Karlsruhe zwischen Friolzheim und Pforzheim Süd. Der Sattelzugfahrer, der einen Grundstoff zur Herstellung von Acryllack geladen hatte, kam ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei sein Fahrzeug eine Böschung hinauffuhr und umstürzte.

Bildergalerie: Lastwagenfahrer stirbt auf der A 8

Nach Vermutungen der Polizei könnte es sich um einen Schwächeanfall nach einem Herzinfarkt gehandelt haben. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatte der Fahrer noch gelebt. Er konnte aber nicht mehr gerettet werden, weil er zu schwer in seinem Fahrzeug eingeklemmt war. Wegen Vollsperrung der Autobahn bildete sich bis 16.10 Uhr ein Stau von 14 Kilometern Länge. Danach konnte der Verkehr wieder einspurig am Unfallort links vorbei geführt werden.

Zeugen hatten ausgesagt, dass der Fahrer bereits im Baustellenbereich bei Friolzheim mit seinem Lastwagen Betonleitplanken gestreift hatte. Es entstand ein Schaden von rund 200 000 Euro. Da Acryllack-Grundstoff ausgelaufen war, wurde das Umweltamt verständigt. Ein Flurschaden von rund 1500 Euro entstand zusätzlich. Die Berufsfeuerwehr Pforzheim war mit acht Fahrzeugen, die Freiwillige Feuerwehr Heimsheim mit vier Fahrzeugen sowie das DRK mit zwei Fahrzeugen und dem Notarzt im Einsatz.

Leserkommentare (0)