760_0900_108691_osterfeld_lazarett.jpg
Als Lazarett für die Typhuskranken dient vor einem Jahrhundert das Osterfeldschulhaus.  Foto: Wolf (Archiv) 

335 Typhus-Tote und 154 Ruhr-Tote in Pforzheim: Alles begann mit einem Schluck aus der Enz

Vor 100 Jahren grassierte der Typhus mit 335 Toten und 3700 Kranken in Pforzheim. Dann folgte eine Ruhr-Epidemie mit 154 weiteren Todesopfern. Dann wurde reagiert und das Wasser der zwischenzeitlich abgestellten Grösseltal-Quellen endlich professionell entkeimt. Sie versorgen heute noch mehrere Pforzheimer Stadtteile.

Im Jahr nachdem der Erste Weltkrieg mit einem Waffenstillstandsvertrag, der am 11. November 1918 in einem Eisenbahnwaggon im französischen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?