nach oben
© Symbolbild: dpa
03.03.2017

3,4 Promille: Gefüllte Weinflasche gegen Kopf von Freundin geschlagen

Pforzheim. Ein Streit zwischen einem 34-Jährigen und seiner 58-jährigen Partnerin ist am Mittwochabend in einer Wohnung in Pforzheim eskaliert. Der Mann schlug seiner Freundin eine Weinflasche gegen den Kopf und schlug mit den Fäusten auf diese ein. Die Frau musste anschließend mit einer Platzwunde am Hinterkopf und einer Nasenbeinfraktur in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach den bisherigen Ermittlungen hielt sich die Geschädigte in der Wohnung ihrer Nachbarn auf, als ihr stark alkoholisierter Partner um 18.55 Uhr hinzukam. Aus noch nicht bekannter Ursache gerieten die beiden Parteien in Streit, in dessen Verlauf der Tatverdächtige eine vermutlich gefüllte Weinflasche ergriff. Mit dieser schlug er seiner Freundin derart gegen den Kopf, dass sie in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Weiterhin habe er einen anwesenden Nachbarn getreten und zu Boden geworfen.

Beamte des Polizeireviers Pforzheim-Nord nahmen den bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getretenen 34-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,4 Promille. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim wurde er am Donnerstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.