nach oben
Behr will seinen Standort in Pforzheim schließen.
Behr will seinen Standort in Pforzheim schließen. © Ketterl
28.06.2013

370 Jobs: Behr will Werk in Pforzheim schließen

Die Produktion der Firma Behr soll künftig in Mühlacker konzentriert werden.

Insgesamt gehen dadurch 370 Arbeitsplätze verloren. Seit 1970 produziert der Stuttgarter Behr-Konzern in seinem Pforzheimer Werk an der Eutinger Straße Kühler und Klimaanlagen für Autos und Lastwagen. 230 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Ende 2015 soll damit Schluss sein. Die Geschäftsleitung will den Standort nämlich schließen. Bis dahin läuft noch eine Beschäftigungssicherungs-Vereinbarung, die betriebsbedingte Kündigungen ausschließt. Die Produktion aus dem Pforzheimer Werk soll nach Mühlacker, Kirchberg und in die Slowakei verlagert werden. In der Region Mühlacker/Pforzheim sollen bis zum Jahr 2016 über 370 Arbeitsplätze wegfallen. Das Werk arbeitet nach Aussage des Betriebsrats profitabel. Die IG Metall spricht von einem „Arbeitsplatzvernichtungsprogramm“ zulasten des Standorts Deutschland. Der Kühlerbauer Behr leidet unter den rückläufigen Fahrzeugverkäufen in Europa und dem wachsenden Kostendruck auf die Automobizulieferer. Die Hintergründe und Auswirkungender geplanten Werksschließung lesen Sie morgen in ihrer PZ.

Leserkommentare (0)