nach oben
13.10.2015

387 Gramm Marihuana: 33-jähriger Pforzheimer verurteilt

27 Cannabispflanzen, Samen, eine selbstgebaute Trocknungsanlage und diverses Equipment haben Polizeibeamte bei einer Hausdurchsuchung Ende August bei einem 33-jährigen Pforzheimer vorgefunden. Dafür ist der Galvaniseur gestern vom Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Karl-Michael Walz zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten, ausgesetzt zu drei Jahren Bewährung verurteilt worden.

Ein Nachbar hatte Jungpflanzen auf dem Balkon des Mannes entdeckt und dies der Hausverwaltung gemeldet. Diese wiederum schaltete die Polizei ein. Insgesamt 387 Gramm rauchbares Marihuana hatten die Beamten schließlich sichergestellt.

Aufzucht im Schlafzimmer

Neben jenen Jungpflanzen auf dem Balkon fanden sie außerdem einen Aufzuchtschrank im Schlafzimmer, sechs Setzlinge, die der Angeklagte in alten Milchkartons mit Bioerde herangezogen hatte und handschriftliche Notizen zum fachgerechten Anbau. Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)