nach oben
© Symbolbild: dpa
07.02.2012

42-jähriger Fahrer löst mit 2,5 Promille Verkehrsunfall auf A8 aus

 Pforzheim. Durch starken Alkoholeinfluss ereignete sich am Sonntag um 17.20 Uhr auf der A8 von Karlsruhe in Richtung Stuttgart ein Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher hatte 2,5 Promille im Blut.

Ein 42- jähriger Autofahrer war mit seinem Land Rover Defender zwischen der Autobahnauffahrt Pforzheim- Süd und Heimsheim unterwegs, als plötzlich der linke hintere Reifen platzte und er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Auto schleuderte zunächst in die Mittelleitplanke und anschließend weiter über alle drei Fahrspuren hinweg auf den Standstreifen. Bis zum jetzigen Kenntnisstand wurden hierbei keine weiteren Verkehrsteilnehmer gefährdet. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten Beamte bei dem 42-Jährigen Fahrer einen starken Alkoholgeruch fest. Der Verdacht erhärtete sich nach einem Alkoholtest. Der Fahrer hatte 2,5 Promille im Blut. Nach einer Blutentnahme wurde der Führerschein des 42-Jährigen Mannes eingezogen. Laut Polizei beläuft sich der Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. pol/js