760_0900_45779_.jpg
Stoßen bei der „Schweickert Secco-Summer-Night“ auf dem OechsleFest auf einen gelungenen Abend an: die Blumenmädchen Laura Schmidt, Antonia Fleischer, Viola Diebold, Laura Elinger, Tamara Eidt und Franziska Kaiser (von links).  Foto: Seibel 
760_0900_45780_.jpg
Überall zufriedene Gesichter: Rene Schweickert, Inhaber der gleichnamigen Sektkellerei, und Citymanager Rüdiger Fricke mit den Gästen Dietmar und Birgit Fink (von links) aus Eutingen in der neuen Schweickert-Lounge.  Foto: Seibel 
760_0900_45781_.jpg
Doris und Kurt Russe aus Rheinmünster tanzen zur Musik der Band „The Cash“ Rock ’n’ Roll auf dem Marktplatz.  Foto: Seibel 
760_0900_45782_.jpg
Antonia Fleischer schenkt Gordana Elinger, Yvonne Dochtermann und Petra Mayer eine Blumenkette (von links).  Foto: Seibel 

5000 Besucher feiern bei der „Schweickert Secco-Summer-Night“

„Rock’n’Roll“, ruft Rene Schweickert an diesem sonnigen Donnerstagabend auf dem Marktplatz ins Mikro – das lassen sich Doris und Kurt Russe nicht zweimal sagen. Während die Band „The Cash“ bei der „Schweickert Secco-Summer-Night“ für schwungvolle Rhythmen sorgt, legt das Paar wie zahlreiche weitere Gäste vor der Bühne los.

Oechslefest_27082015_001
Bildergalerie

Siebter Tag auf dem Oechslefest // 27.08.2015

Die Zwei sind eigens wegen der Ulmer Gruppe aus Rheinmünster angereist. Dass jeder Schritt sitzt, ist kein Zufall. „Ich gebe in Karlsruhe Unterricht“, verrät die Frau mit dem gepunkteten Oberteil und der Blume im Haar. Zum vierten Mal geht es prickelnd zu auf dem OechsleFest. Die Blumenmädchen kommen kaum nach, bunte Blütenketten an die Frau und gerne auch an den Mann zu bringen.

„Wir haben neue Gäste gewonnen, die das Loungige lieben“, freut sich Citymanager Rüdiger Fricke. Genau wie Birgit und Dietmar Fink. „Meine Frau ist nicht so die Weintrinkerin“, sagt der Eutinger verschmitzt. Das Paar genießt es sichtlich, in der neuen „Schweickert-Lounge“ Perlen ins Glas zu bekommen – Sekt und Secco, aber auch Hugo und Aperol-Spritz stehen hier hoch im Kurs. Prima würden die Liegestühle und Sitzkissen zwischen seinen „Genuss-Lauben“ angenommen, berichtet Festwirt Enzo d’Eugenio. Dort könnten Besucher ein wenig abseits vom großen Gewusel entspannen.

Klar, dass die Sause wieder Magnetwirkung entwickelt. 5000 Besucher, schätzt Fricke, tummeln sich auf dem Marktplatz. Eine mindestens ebenso große Resonanz wird für Samstag erwartet, wenn von 17.30 Uhr an der Dirndl-Abend steigt.

Mehr darüber lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Bilder und Videos vom OechsleFest sehen Sie unter www.pz-news.de/oechsle