nach oben
Wollen ein Zeichen setzen (von links): die Initiatoren Michael Kiefer, Achim Heinkel, Manfred Rombach, Andreas Frank, Andreas Gut, Hans-Jörg Merkle mit Wieland- Innendienstleiter Benny Hug bei der Überreichung des Silberblechs.  privat
Wollen ein Zeichen setzen (von links): die Initiatoren Michael Kiefer, Achim Heinkel, Manfred Rombach, Andreas Frank, Andreas Gut, Hans-Jörg Merkle mit Wieland- Innendienstleiter Benny Hug bei der Überreichung des Silberblechs. privat
02.01.2017

5500 Gramm Silber für die Schmiedekunst

Pforzheimer Silberblech verreist: Sechs Fachschulen in Deutschland, den Niederlanden und Estland verarbeiten das Edelmetall, um es im Mai 2017 in Pforzheim in einer gemeinsamen Schmiedearbeit zu vereinen. Die Wieland Edelmetalle GmbH unterstützt die Pforzheimer Silberschmiede mit einer Silberspende. Kurz vor Weihnachten hat Wieland-Innendienstleiter Benny Hug das Silberblech den Initiatoren übergeben.

Was hat es auf sich mit diesem großen Stück Silberblech? Pforzheim wird aus Anlass des Goldstadt-Jubiläums erstmals Gastgeber des Europäischen Silberschmiedeforums sein, das von 5. bis 7. Mai in den Schmuckwelten stattfindet. Die Pforzheimer Initiatoren Achim Heinkel, Hansjörg Merkle, Andreas Frank (Goldschmiede- mit Uhrmacherschule) sowie Manfred Rombach (Fakultät für Gestaltung Hochschule Pforzheim) setzen ein Signal für die Silberschmiedekunst: „Die Möglichkeiten, den Beruf des Silberschmieds fundiert zu erlernen, sind rar. Wir setzen auf internationalen Austausch und freuen uns, im Mai viele Fachleute aus ganz Europa bei uns in Pforzheim zu Gast zu haben.