AdobeStock_160267594

71-Jährige mit 2,1 Promille kollidiert mit Leitpfosten und Stein - und landet im Bankett

Pforzheim. Auf Zeugensuche ist die Polizei nach einem Unfall, der sich am Dienstagnachmittag in Pforzheim ereignet hat. Auf der Gablonzer Straße im Einmündungsbereich zum Kirschenpfad war zwischen 15:15 und 15:30 Uhr eine betrunkene 71-Jährige von der Fahrbahn abgekommen.

Die Renault-Fahrerin kollidierte nach Polizeiangaben mit den dort befindlichen Leitpfosten sowie mit einem Stein. Der Unfallwagen kam auf dem Bankett zum Stillstand und wies einen Sachschaden von etwa 200 Euro auf. Wie sich bei einem im Anschluss durchgeführten Alkoholtest herausstellte, hatte die Frau etwa 2,1 Promille im Blut.

Die Renault-Fahrerin hatte zunächst den Kirschenpfad in Fahrtrichtung Wurmberger Straße befahren, von wo aus sie im Einmündungsbereich rechts in die Gablonzer Straße abbiegen wollte. Unklar ist nach aktuellem Stand, ob die 71-jährige selbstverschuldet von der Fahrbahn abkam, oder ob sie aufgrund eines ihr entgegenkommenden weißen Transporters nach rechts ausweichen musste.

Die Polizei ist daher auf der Suche nach Zeugen. Diese werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 07231/186-4100, mit dem Verkehrskommissariat Pforzheim in Verbindung zu setzen.