nach oben
Mit schweren Verletzungen musste eine Frau ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie an einer Fußgängerampel von einem 80-jährigen Opel-Fahrer angefahren wurde.
Mit schweren Verletzungen musste eine Frau ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie an einer Fußgängerampel von einem 80-jährigen Opel-Fahrer angefahren wurde. © Symbolbild: dpa
21.01.2012

80-Jähriger fährt Frau um und bemerkt Unfall nicht

Pforzheim. Erst hat er eine Frau an der Fußgängerampel umgefahren, dann ist er weitergefahren, ohne den Unfall zu bemerken, beziehungsweise ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Erst als dem 80-jährigen Opel-Fahrer ein Mann bis zur nächsten Kreuzung hinterher rannte, konnte der Unfallverursacher gestoppt werden.

Der Unfall ereignete sich am Freitag um 17 Uhr an der Kreuzung der Wurmberger Straße mit dem Strietweg. Der 80-jährige Opel-Fahrer wollte vom Strietweg in die Wurmberger Straße abbiegen. Hierbei übersah er eine 43-jährige Frau, die an der Fußgängerampel bei Grünlicht die Wurmberger Straße überqueren wollte. Die Frau wurde vom Fahrzeug erfasst und zu Boden geworfen.

Der Fahrer des Opel bemerkte den Unfall zunächst nicht und fuhr weiter. Erst durch einen Zeugen, der das Auto zu Fuß verfolgte, konnte er an der nächsten Kreuzung angehalten werden. Danach kehrte der 80-Jährige zur Unfallstelle zurück.

Die Fußgängerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Pforzheim Krankenhaus eingeliefert. Am Opel entstand kein Sachschaden.

Die Verkehrspolizei Pforzheim sucht unter der Telefonnummer (07231) 186-1700 Zeugen zum Verkehrsunfall. Insbesondere der Zeuge, der den Opel verfolgte, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. pol

Leserkommentare (0)