nach oben
© Symbolbild: dpa
28.12.2014

84-jährige Autofahrerin übersieht Fußgänger: Akute Lebensgefahr

Pforzheim. Lebensgefährliche Kopfverletzungen hat ein 80-jähriger Fußgänger aus Pforzheim am Samstagabend um 18.45 Uhr erlitten. Er wurde beim Überqueren der Kelterstraße in Brötzingen von einer 84-jährigen Autofahrerin übersehen, vom Auto erfasst und zu Boden geschleudert.

An der großen Kreuzung von Kelter- und Dietlinger Straße wollte der dunkel gekleidete Fußgänger die Kelterstraße ordnungsgemäß innerhalb der Fußgängerfurt in Richtung Brötzinger Marktplatz überqueren. Obwohl er sich korrekt verhielt, wurde er Opfer eines Unfalls. Die 84-jährige Autofahrerin war, ebenfalls korrekt, bei Grün zeigender Ampel von der Dietlinger Straße nach links in die Kelterstraße abgebogen. Allerdings hatte sie dabei den Fußgänger übersehen und dessen Vorrang missachtet.

Durch den Zusammenstoß mit dem Auto und den schweren Sturz erlitt der Fußgänger ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Es besteht akute Lebensgefahr. Ob der Patient, wie zunächst angedacht, von einer Pforzheimer Klinik in eine Karlsruher oder Heidelberger Spezialklinik verlegt wurde, konnte in der Nacht auf Sonntag noch nicht offiziell bestätigt werden.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallaufnahme Pforzheim, Telefon (07231) 1864100, zu melden.

Leserkommentare (0)