3990286
Videofahrzeuge können sowohl voraus fahrende wie auch hinterher fahrende Fahrzeuge aufnehmen. Mit einem speziellen Computer-Programm kann der Abstand von Dränglern und auch die Geschwindigkeit exakt ermittelt werden.

A5 und A8 überwacht: Zahlreiche Verstöße - Autofahrer fährt 100 km/h zu schnell

Pforzheim/Karlsruhe. Die Polizei hat am Dienstag die Autobahnen 8 und 5 mit einem Videofahrzeug überwacht und dabei zahlreiche Verstöße von Autofahrern festgestellt. Die Spanne reicht von massiven Geschwindigkeitsübertretungen bis hin zum Überholen auf der rechten Spur. Ein Autofahrer hat mit einem negativen Geschwindigkeitsrekord aber den Vogel abgeschossen.

Zusammengefasst ergaben sich laut Polizei in der Zeit zwischen 8 und 13 Uhr sechs massive Geschwindigkeitsübertretungen, die auch Fahrverbote nach sich zogen. Zwei Autofahrer unterschritten zudem den Sicherheitsabstand zum Vordermann deutlich. Sie müssen nun für einige Wochen auf ihren Führerschein verzichten. "Lediglich" Bußgelder gab es für zwei weitere Autofahrer, die rechts überholten oder ihr Smartphone während der Fahrt nutzten.

Negativrekord: 100 Kilometer pro Stunde zu schnell

Der negative Spitzenreiter des Tages war ein 32-jähriger Mercedes-Fahrer, der innerhalb des mit 100 km/h beschränkten Verkehrsbereichs auf der A5 mit rund 200 km/h unterwegs war. Weiterhin unterschritt er massiv den Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug. Als Folge erwarten ihn mehrere Punkte in Flensburg, ein dreimonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeld von rund 1700 Euro.