nach oben
30.10.2014

A8-Auffahrunfall mit schwer verletzter Autofahrerin

Niefern-Öschelbronn. Zu schnell ist ein 34-jähriger Opel-Fahrer am Mittwochabend um 19.30 Uhr auf der A8 zwischen Pforzheim Süd und Pforzheim Ost unterwegs gewesen. Bei der Zusammenführung von drei auf zwei Fahrstreifen stockte der Verkehr, was der 34-Jährige zu spät erkannte und auf einen Peugeot auffuhr.

Dabei schob er diesen auf ein davor fahrendes Auto auf. Durch die Wucht des Aufpralls flogen Trümmerteile der beteiligten Fahrzeuge in alle Richtungen, so dass während der Unfallaufnahme der Verkehr über die Standspur geleitet werden musste. Die Berufsfeuerwehr Pforzheim hatte mit der Reinigung der Fahrbahn alle Hände voll zu tun. Die 41-jährige Peugeot-Fahrerin musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine 21-jährige Beteiligte wurde leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt. Zwei Rettungswagen und ein Notarztteam waren am Unfallort eingesetzt. Es bildete sich zeitweise ein Stau von rund 3drei Kilometern Länge. Der Sachschaden wird auf rund 18.000 Euro geschätzt.