00689cc1-1103-49a3-b2e7-70ed34568084
Wegen des Unfalls staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Karlsruhe. 

Abendlicher Unfall mit drei Verletzten sorgt bei Pforzheim-Ost für Stau

Pforzheim/Niefern-Öschelbronn. Im zweispurigen Bereich bei der Anschlussstelle Pforzheim-Ost hat sich am Sonntagabend ein Unfall ereignet: Weil der Verkehr an der Engstelle in Richtung Karlsruhe gegen 20.15 Uhr nur zäh floss, mussten mehrere Fahrzeuge bremsen. Der Polizei zufolge musste eine 28-jährige Fahrerin ihren VW verkehrsbedingt stark abbremsen. Der nachfolgende 30-jährige Skoda-Fahrer bemerkte das jedoch offensichtlich zu spät.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, so die Polizei, fuhr er auf den Wagen vor sich auf. Bei der Kollision wurden der 30-Jährige sowie die 28-Jährige jeweils leicht verletzt. Die 25-jährige Mitfahrerin im Skoda musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Beide beteiligten Fahrzeuge wurden nach dem Unfall abgeschleppt. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro, der Schaden am VW wird mit rund 5.000 Euro beziffert.

Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz. Sie konnte die Verunreinigung weiterer Fahrstreifen verhindern, indem austretende Kühlflüssigkeit gebunden wurde. Die Unfallstelle auf der linken Spur musste umfahren werden – somit staute sich der Verkehr trotz der späten Stunde bis etwa nach Heimsheim.