nach oben
Die Wildpark-Tiere haben viele Freunde: Jedes Jahr kommen 500 000 Besucher.
Die Wildpark-Tiere haben viele Freunde: Jedes Jahr kommen 500 000 Besucher. © Seibel
04.01.2016

Abfuhr für ein eigenes Wildpark-Schild

Pforzheim. Erneut scheitert ein Antrag der Stadt auf Hinweistafel an der Autobahn. Es gibt hohe Hürden bis zur Genehmigung.

Bis auf Weiteres wird sie ein Traum bleiben: eine Tafel an der A 8, die auf den Pforzheimer Wildpark hinweist. Die PZ zeigt auf, warum die Behörden erneut einen entsprechenden Antrag der Stadt abgelehnt haben, welche Kriterien für das Aufstellen solcher touristischer Hinweistafeln gelten – und dass es vielleicht doch eine Chance auf einen tierischen Wegweiser gibt. Die Genehmigung für solch ein Schild erteilt – im Einvernehmen mit dem Landesverkehrsministerium – das Regierungspräsidium (RP). Joachim Fischer, Sprecher des RP Karlsruhe, bestätigt, dass die Stadt Pforzheim bereits im Jahr 2013 und erneut im Oktober dieses Jahres den Antrag auf einen separaten Hinweis auf den Wildpark an der Autobahn gestellt hat. Er wurde abgelehnt.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)