nach oben
16.04.2010

Abi 2010: Schüler schwitzen über Mathe-Abitur

PFORZHEIM. Während gestern die meisten Abiturienten mit erlösten Mienen aus dem Deutsch-Abitur kamen, sah man heute, nach dem Mathe-Abi, nicht mehr ganz so viele entspannte Gesichter. Sogar das ein oder andere Tränchen war geflossen. Von 8.30 bis 12.30 Uhr wurde heute in ganz Baden-Württemberg über Geometrie und Analysis geschwitzt.

Bildergalerie: Mit dem Fach Deutsch ins Abitur gestartet

Bildergalerie: Eindrücke vom Deutsch-Abitur in Remchingen

Schulleiter Karl-Heinz Renner vom Theodor-Heuss Gymnasium in Pforzheim, hat die Aufgaben bereits morgens um halb sieben vor allen anderen zu Gesicht bekommen. Die Mathematiklehrer an seiner Schule seien sich einig gewesen, dass die Aufgaben fair gestellt und gut zu lösen seien.

Im Gegensatz zum gestrigen Deutsch-Abitur, bei dem die Schüler selbst eines von fünf Themen auswählen und bearbeiten durften, traf beim Mathematik-Abitur der Lehrer die Entscheidung. Neben dem Pflichtteil, den alle Abiturienten gleichermaßen zu lösen hatten, gab es noch einen variierenden Wahlteil. So konnte es vorkommen, dass die eine Klasse, zum Teil andere Aufgaben lösen musste als die Parallelklasse.

In einem waren sich die Abiturienten jedoch einig: mit der Mathe-Prüfung ist eine der größten Hürden des diesjährigen Abiturs genommen. Als nächstes steht am Montag das Englisch-Abitur auf dem Plan. Dieses müssen allerdings nicht mehr alle 1.333 Abiturienten in Pforzheim und dem Enzkreis bestreiten.

Leserkommentare (0)