nach oben
© Symbolbild: dpa
27.12.2017

Adventskranz hat Brand in Pforzheimer Gaststätte ausgelöst

Pforzheim. Die Ermittlungen zu einem Brand in einer im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegenen Gaststätte an der Schillerstraße in der Pforzheimer Oststadt sind weitgehend abgeschlossen. Die brennenden Kerzen eines auf der Theke abgestellten Adventskranzes sollen nach den Ermittlungen des Kriminalkommissariats Pforzheim die Brandursache gewesen sein.

Nach den nunmehr ersten kriminaltechnischen Untersuchungen wird ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden. Schon bei der Entdeckung der Brandes wurde der Brandherd im Thekenbereich der Gaststätte lokalisiert und ein stark rauchender Kamin als Brandursache ausgeschlossen. So trägt nun der brennende Adventskranz die Schuld an einem Schaden, der jetzt auf 60.000 Euro geschätzt wird. Anfangs war von rund 150.000 Euro die Rede.

In der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag hatte ein Hausbewohner, der im Treppenhaus Brandgeruch wahrnahm und zusätzlich den Ausfall des Treppenhauslichtes bemerkte, um 3.25 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die alarmierte Feuerwehr Pforzheim, die mit sechs Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort den Brand bekämpfte, hatte den Brand bereits um 3.55 Uhr unter Kontrolle. Bei den Nacharbeiten wurde ein stark rauchender Kamin der Gaststätte überprüft. Ein Kaminbrand war aber nicht festzustellen.

Mehr zum Thema:

Hoher Schaden: Feuer bricht in Pforzheimer Gaststätte aus