nach oben
24.07.2017

Änderungen der Verkehrsführung wegen der Stadtinszenierung „Gold-Rausch“

Pforzheim. An dieser Inszenierung wirken rund 200 Personen aus der Stadt und Region als Darsteller, Sänger, Tänzer und Musikgruppen mit. Die Parade zieht in einer rund zweistündigen Parade durch die Innenstadt. In der Produktion wird die Geschichte der Goldstadt über die letzten 250 Jahren dargestellt. Das große Finale ist unter dem Titel „Farben-Rausch“ auf dem Pforzheimer Marktplatz geplant.

Die Teilnahme an den neun Stationen der Parade ist für die Besucher kostenlos – Spenden werden erbeten. Um einen reibungslosen Ablauf der Parade mit bis zu 4000 erwarteten Besuchern und der Proben zu gewährleisten, sind umfassende verkehrsregelnde Maßnahmen von Dienstag an bis Samstag jeweils ab 20 bis 23 Uhr erforderlich. Darauf weisen die Veranstalter hin. In dieser Zeit ist der Bahnhofsplatz gesperrt. Der Hauptbahnhof ist nur über die Nordzugänge von der Güterstraße zu erreichen. Der Verkehr aus Norden kann bis zur Nordstadtbrücke fahren und wird dann in die Güterstraße geleitet. Der Lastwagen-Verkehr wird in Richtung Parkstraße geführt.Der Verkehr über die Lindenstraße ist nur in nördlicher Richtung zu realisieren und wird über die Nordstadtbrücke abgeleitet. Die Östliche Karl-Friedrich-Straße und der Altstädter Kirschenweg werden zu Sackgassen und eine Anfahrt ist nur bis zur Kreuzung Schloßberg / Deimlingstraße möglich beziehungsweise bis zur Theaterstraße. Die Deimlingstraße ist von der Holzgartenstraße nur für Anlieger frei bis zur Emma-Jäger-Straße. Die Anfahrt zum Parkhotel ist möglich. Die Zufahrt zur Innenstadt ab der Jahnstraße ist über die Bleich- / Leopoldstraße möglich bis zur Tiefgarage Theater und Central-Parkhaus Schober. Der Verkehr aus der Luisenstraße und Berliner Straße in Richtung Hauptbahnhof ist nicht möglich. Der Hauptbahnhof kann nur über die Güterstraße und die nördlichen Zugänge angefahren werden.

Die Parkhäuser in der Innenstadt können bis zur Sperrung ab 20 Uhr angefahren werden. Danach bitten die Veranstalter folgende Parkhäuser und Parkplätze zu nutzen: Das Parkhaus im Landratsamt Enzkreis, das Central-Parkhaus Schober, das Parkhaus im VolksbankHaus Pforzheim, das Parkhaus Kino und das Parkhaus am Bahnhof. Die Zufahrt Deimlingstraße zum Rathaushof und der dortigen Tiefgarage ist gesperrt. Ebenso geschlossen ist die Zufahrt in der Zerrennerstraße von Osten. Die Ausfahrten Richtung Zerrennerstraße (nach Westen und zur Autobahn Richtung Karlsruhe und die Ausfahrt Richtung Altstädter Kirchenweg (nach Osten und zur BAB Stuttgart) bleiben geöffnet.Die Besucher werden gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel bei ihrer Anreise zu nutzen. Der Leopoldplatz ist bis 20.22 Uhr von allen Linien anfahrbar. Danach gilt eine Umfahrung des gesperrten Innstadtbereiches. Der zentrale Busumstieg ist am Zentralenbusbahnhof am Hauptbahnhof. Darüber werden die Linie erreicht und verlassen von dort auch nach Westen und über die Nordstadtbrücke und Lindenstraße alle Bereiche. Die geänderten Haltestellen sind angezeigt.

Die Taxistände in der Westliche Karl-Friedrich-Straße in der Poststraße und am Waisenhausplatz sind in der obigen Zeit nicht besetzt. Die Anfahrt der Taxi/ Mini-Cars zum Hauptbahnhof ist möglich bis zu den jeweiligen Sperren durch die Parade. Eine Absage einer der Aufführungen erfolgt nur bei Unwetter. Sollte eine Absage einer der Aufführungen erfolgen müssen, steht der Sonntag, 30. Juli, 21.30 Uhr zur Verfügung. Dann gelten die obigen Verkehrsregelungen auch an diesem Tag entsprechend obiger Ausführungen. ür dringende Fragen rund um die Aufführungen steht jeweils ab 18 Uhr bis zum Abschluss der Proben und Aufführungen ein Infotelefon beim Veranstalter, Gesamtkoordination Goldstadt 250, zur Verfügung telefonisch unter (07231) 39 3930.