nach oben
© Symbolbild: dpa
28.02.2019

Äthiopier erstattet Anzeige: Zeugen zu Konflikt in der City gesucht

Pforzheim. Noch ist alles unklar und verschwimmt im Nebel von Sprachbarrieren, aber die Polizei sucht schon einmal Zeugen, die am Mittwochabend zwischen 20 Uhr und 20.30 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Pforzheimer Innenstadt erlebt haben. Dabei ist der Geschehenshergang noch völlig unklar.

Ein 53-jähriger Äthiopier erschien nach dieser Auseinandersetzung auf dem Polizeirevier Pforzheim-Nord, um eine Anzeige zu erstatten. Er schilderte, dass er mit einer oder mehreren Personen in einen Streit verwickelt war. Von 20 Uhr an habe er sich zuerst im Bereich der Bushaltestelle „Am Waisenhausplatz" und danach am Leopoldplatz aufgehalten. Während dieses Konfliktes sei ihm dann eine weitere, noch unbekannte Person, zur Hilfe geeilt.

Aufgrund der Sprachbarriere – so spät am Abend konnte kein Dolmetscher gefunden werden und die Verständigung lief zum Teil über Gesten – ist der genaue Ablauf des Geschehens am Donnerstagvormittag noch unklar gewesen. Der Äthiopier wies keine sichtbaren Verletzungen auf, auch ist nicht bekannt, ob bei der Auseinandersetzung nur beleidigt oder auch zugeschlagen wurde. Selbst die Anzahl der Kontrahenten ist unbekannt.

Die Beamten werden daher zum einen noch einmal eine Vernehmung mit Dolmetscher ansetzen, zum anderen bittet das zuständige Polizeirevier Pforzheim-Nord Zeugen, die im passenden Zeitraum zwischen Zerrennerstraße am Waisenhausplatz und Leopoldplatz entsprechenden Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter Telefon (07231) 186-3211 zu melden.

Wahrsager
01.03.2019
Äthiopier erstattet Anzeige: Zeugen zu Konflikt in der City gesucht

Tipp an unsere blauen Freunde....Translater-App runterladen. Dann klappts auch mit dem Äthiopier... mehr...