nach oben
28.10.2015

Alesia Graf kämpft bei Uwe Hücks Aktion „Blaue Flecke für soziale Zwecke“

Pforzheim/Stuttgart. In zwei Wochen geht das von Porsche-Betriebsratschef organisierte „Blaue Flecke für soziale Zwecke“ am 7. November in der Ludwigsburger MHP-Arena in die nächste Runde. Wie nun bekannt wurde, wird neben Firat Arslan, Francois Botha, Danny Williams, Luan Krasniqi, Uwe Hück, Özlem Sahin auch Alesia Graf für den guten Zweck in den Ring steigen. Herausforderin der Stuttgarterin, die den Ringnamen „Die Tigerin“ trägt, ist Marianna Gulyas aus Ungarn.

„Das Event ist einfach klasse und ich freue mich riesig, hier boxen zu dürfen. Natürlich geht es um Charity, allerdings keinesfalls im Ring. Ich werde zeigen, was ich drauf habe, und siegen“, gibt sich die 35-Jährige zuversichtlich. Sie zählt heute zu den erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Boxerinnen. In Gomel (Weißrussland) geboren, nennt Graf Stuttgart ihre Heimat und ist ein echter Lokal-Held. In der Landeshauptstadt gewann sie 2003 nach 16 Amateurkämpfen die deutsche Meisterschaft.

Am 14. Februar 2004 feierte die Tigerin ihr Debut als Profiboxerin. 2005 wurde Graf Global Boxing Union und Woman`s International Boxing Federation Weltmeisterin, 2011 World Boxing Union und World Boxing Federation Weltmeisterin, 2012 GBL Weltmeisterin. Mit einer Größe von 1,70 Metern und einer Reichweite von 41 Zentimetern kämpft sie im Super-Bantamgewicht.

Eintrittskarten für das Event „Blaue Flecke für soziale Zwecke“ am 7. November in der Ludwigsburger MHP-Arena gibt es im Internet auf www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.